Skilanglauf


Jede Menge Loipen gibt es in Deutschland, dazu die entsprechenden Bücher. Nicht immer ist es aber einfach, herauszufinden, ob diese Loipen auch gespurt sind. Hier finden Sie die entsprechenden Internetseiten mit Informationen zum Loipenzustand, Beschreibung, Schwierigkeitsgrad usw.

Außerdem finden Sie bei Steinmandl.de eine Übersicht über Langlaufloipen im Einzugsbereich von München mit Links auf die aktuelle Schneelage.

Langlauf-Loipen rund um München mit Loipenplan und -info/-zustand

Heute ist großer Arbeitsdienst auf der Hochvogelhütte auf der Bodenschneid: Das Dach muss neu gemacht werden. Der Vorstand hat dafür alle Mitglieder besonders aktiviert, zu kommen und mitzuhelfen. Seit Wochen laufen bereits die Vorbereitungen und seit Tagen arbeitet eine kleine, kompetente Mannschaft unermüdlich. Gestern hat der Hubschrauber bereits 4 Tonnen Material auf die Hütte geflogen und ein Gerüst wurde aufgebaut.

Dem Aufruf, zahlreich zu erscheinen, sind die Hochvogler ausnahmslos gefolgt. Ob jung oder schon etwas in den Jahren, ob Mann oder Frau, alle sind sie da!

Im Nu wird das Material vor der Hütte zur eigentlichen Baustelle, dem Dach transportiert. Mannschaften bilden sich, die die Dacharbeiten vornehmen, andere, die Holz tragen, und wieder andere, die Streicharbeiten übernehmen. Gewerkelt wird, dass es eine wahre Freude ist. Und es ist unglaublich, wie reibungslos die Organisation dieser vielen Helfer funktioniert. Jeder packt tatkräftig an, keiner diskutiert, ob und wie und ob es nicht vielleicht doch anders besser …. – So manches Unternehmen könnte hinsichtlich Effizienz und Teamarbeit hier etwas lernen.

HütteHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienst -Stolz von LotharHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienstHüttenarbeitsdienst

Jetzt hat es doch tatsächlich noch einmal geschneit. Also reiße ich die Langlaufskier, die ich bereits eingemottet habe nochmals raus. Auf der Monialm gehts bestimmt, auch wenn sämtliche Hinweise im Internet getilgt wurden!

Der Mann an der Mautstelle zur Monialm dämpft meine Euphorie: Es wird nicht mehr gespurt – die Saison ist zu Ende. Aber ich denke mir, „a weng geht immer“. Und ich juble, als ich auf dem Parkplatz ankomme: Es ist frisch gespurt. Ich kann in makellosen Spuren meine Runden drehen. Da ich früh gestartet bin, ist es auch die ersten Runden noch einigermaßen schnell. Aber im Nu weicht die Sonne den Schnee auf. Von Runde zu Runde wird es langsamer.

Aber wer hätte gedacht, dass es im April noch so gut geht!

Monialm im AprilMonialm im April

Skikurs im Langlauf ist heute für mich angesagt: 2 Ehepaare wollen ein wenig Sicherheit auf den dünnen Brettern bekommen.

Aufgrund des herrlichen Wetters bin ich bereits früh auf der Monialm, um selbst einige Runden drehen zu können. Und … die Winterlandschaft präsentiert sich in einer Weise, die danach ruft, auf die Leinwand gebannt zu werden. Diese Fähigkeit habe ich nicht, aber ich kann sie wenigstens für mich auf dem Foto festhalten.

Monialm - WinterMonialm - WinterMonialm - WinterMonialm - WinterMonialm - WinterMonialm - WinterSkikurs MonialmSkikurs Monialm

Hier in Götting ist es wieder mal recht neblig, aber die Webcams am Spitzingsee zeigen strahlenden Sonnenschein. Also nichts wie los zum Langlaufen, zumal es an Silvester geschneit hat.

Ich gehöre zu den ersten, offenbar hat auch der Spurfahrer erst kurz vorher seine Tätigkeit aufgenommen. Welch ein Glück, dass er mit der Skatingspur begonnen hat. 4 Runden düse ich rum. Zurück am Auto treffe ich zuerst auf Elisabeth und Matthias, die anscheinend durch den Loipentag mit Tina und mir anlässlich Elisabeths Geburtstag auf den Geschmack gekommen sind. Kurz darauf steht auf einmal der Puff Andi vor mir. Er wohnt mittlerweile in Rohrdorf.

Die Stimmung und das Wetter schwankte zwischen Nebel und Sonnenschein.

SamerbergSamerbergSamerbergSamerberg

Blauer Himmel und die Berge mit Schnee bedeckt. Das heißt für mich, die Langlaufbretter rausgeholt, im Internet gesurft, ob und wo schon gespurt ist und los geht es.

Im Internet war leider nicht heraus zu bekommen, ob im Nordic Center in Bayrischzell die Loipen auf Skilangläufer warten. Deshalb wollte ich mir die Situation vor Ort anschauen. In Hundham war auch nichts an Spuren zu erkennen, aber eigentlich genügend Schnee für eine selbstgebaute Loipe. Also habe ich mich gegen das Autofahren entschieden und mich gleich in den ersten Schnee gestürzt.

So entstand eine kleine Skatingrunde, die ich wahrscheinlich mehr als 20 mal lief. Aber es war herrlich, die ersten Spuren dieser Saison und in den ersten Schnee ziehen zu können. Hoffentlich schneit es noch ein wenig, dann kann ich am Wochenende so richtig loslegen.

Ein Arbeitsdienst auf unserer Vereinshütte auf der Bodenschneid war mal wieder fällig. Und die Helfer kamen zahlreich. Mehrere Familien stiegen am Freitag abend und am Samstag auf die Hütte. Arbeit gabs genug: Diverse Holzarbeiten und Stöberdienste standen an.

Durch die vielen Helfer konnte viel Holz gemacht, der Schlafraum gründlich gereinigt, die Betten mit neuen Matratzenschonern versehen und die Wasserzufuhr gereinigt werden. Die Kinder spielten in der Hütte die verschiedensten Spiele und/oder halfen fleißig mit. Gegen Mittag war bereits der Großteil der Arbeit erledigt.

HolzarbeitenHolzarbeitenHolzarbeitenHolzarbeitenSchlafraum kehrenSchlafraum kehrenBetten machenGardinenwäsche
Wasserzufuhr reinigenWasserzufuhr reinigenWasserzufuhr reinigenHütte beim Arbeitsdienst
Kinder beim ArbeitsdienstKinder beim ArbeitsdienstKinder beim ArbeitsdienstToni und Sebastian
Raupach FamilieMengele-FamilieRichter-FamilieBauer-Familie
Müller-FamilieHuber-FamilieHüttenabmarsch